Ausschreibung

Das Landesjugendvergleichsfliegen, im Folgenden kurz LJVF, ist der Landesvorentscheid für das
jährlich stattfindende Bundesjugendvergleichsfliegen.
Sinn und Zweck der Veranstaltung besteht darin das fliegerische Können erfahrener
Schülerinnen und junger Lizenzinhaberinnen zu vergleichen und vorbildliche Flugleistungen
zur Förderung des Sicherheitsbewusstseins positiv hervorzuheben. Außerdem wird die
Möglichkeit geboten Wettbewerbserfahrungen auf einem fremden Flugplatz zu sammeln. Die
erforderlichen Übungen sind den Ausführungsbestimmungen zu entnehmen.
Sollte es witterungsbedingt nicht möglich sein die Wettbewerbsflüge durchzuführen wird der
Wettbewerb in einem alternativen Format ausgetragen.
Abseits vom rein fliegerischen Teil dient das LJVF auch dem gegenseitigen Kennenlernen und
Austauschen zwischen den Mitgliedern der Luftsportvereine in Niedersachsen.
Die Ausschreibung richtet sich an alle, der Einfachheit und Lesefreundlichkeit halber wird im
Folgenden jedoch die männliche Form verwendet.

Zeitraum und wichtige Termine

Wettbewerbswochenende: 08.09 bis 10.09.2023

Meldeschluss: 31.07.2023

Eingang der Gebühren: 11.08.2023

Anmeldung

Die Anmeldung der Piloten sowie Helfer erfolgt über das Anmeldeformular auf dieser Website bis zum 31.07.2023.

Die Gebühren für Teilnehmer und Helfer sind sobald wie möglich, jedoch spätestens bis zum 11.08.2023 zu überweisen, erst dann wird die Anmeldung berücksichtigt.

Gebühren und Bankverbindung

Die Gesamtpauschale (Melde-, Start-, Camping- und Verpflegungsgebühr) beträgt pro Pilot 55€.
Für Helfer/Begleiter/Fluglehrer beträgt die Pauschale 35€.

Die Gesamtpauschalen sind, möglichst als Verein gebündelt, spätestens bis zum 11.08.2023 auf
folgendes Konto zu überweisen:

Inhaber: Luftsportverein Burgdorf e.V.
Name der Bank: Stadtsparkasse Burgdorf
IBAN: DE38 2515 1371 0000 0061 97
Verwendungszweck: LJVF; Teilnehmername; Verein; Anzahl Helfer

Teilnehmer

Teilnahmeberechtigt sind die Mitglieder des Luftsport-Verband Niedersachsen e.V., die am 31.10.
des Jahres das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Es gilt die Einschränkung, dass
Teilnehmer, die älter als 21 Jahre sind, eine in Deutschland gültige Lizenz für
Segelflugzeugführer noch nicht länger als 2 Kalenderjahre besitzen dürfen; Stichtag ist der
Wettbewerbstag.


Teilnehmende Flugschüler müssen die C-Prüfung absolviert haben, Die Wettbewerbsflüge
müssen dann unter Aufsicht eines Fluglehrers mit einem Schulflugzeug des
Ausbildungsbetriebes durchgeführt werden.

Vorgesehen ist eine maximale Teilnehmerzahl von 30 Piloten, pro Verein jedoch maximal 3
Piloten. Im Fall eine Übernennung behält der Veranstalter sich ein Nachrückverfahren vor

Camping und Verpflegung

Den Gästen steht ein Campingareal mit Stromversorgung zur Verfügung, sanitäre Anlage sowie
Duschen befinden sich im Vereinsheim.


In der Gesamtpauschale ist das Abendessen am Freitag, Frühstück, Mittag- und Abendessen am
Samstag und das Frühstück am Sonntag enthalten. Eine vegetarische alternative wird jeweils
angeboten.

Regeln und Ausführungsbestimmungen

Die zu fliegenden Übungen sowie zu beachtenden Regeln entsprechen denen des
Bundesjugendvergleichsfliegens in aktueller Version.
Ausführungsbedingungen Bundesjugendvergleichsfliegen

Für Flugschüler ist ein Einweisungsstart verpflichtend, für Lizenzinhaber wird er dringend
empfohlen.

Siegerehrung

Die Siegerehrung erfolgt im Anschluss an das Abendessen am Samstag.

Jury, Wettbewerbsleitung und sportlicher Leiter

Die Wettbewerbsflüge werden von einer Jury bestehend aus Gastfluglehrern bewertet. Bei
Bedarf kann sie durch erfahrene Lizenzinhaber ergänzt werden.
Ein Juryteil ist verbindlich und nicht gerichtlich auf seine sachliche Richtigkeit überprüfbar. Die
Jury entscheidet autonom über die Platzierung. Die Wettbewerbsleitung wird durch den
Ausrichter gestellt und von Sebastian Steffens übernommen. Die sportliche Leitung übernimmt
Leif Eichhorn.

Haftung/Datenschutz

Rechtzeitig vor der Veranstaltung erhalten die Teilnehmer die für die Teilnahme auszufüllenden
Dokumente per E-Mail. Diese können ausgefüllt per Mail zurückgeschickt oder in Print vor Ort
angegeben werden.

Ahndung bei Fehlverhalten

Sollte es im Verlauf der Veranstaltung zu vorsätzlichem oder grobfahrlässigen Fehlverhalten
kommen behält sich der Ausrichter das Hausrecht vor und kann Personen von der Veranstaltung
ausschließen. Gegen geltendes Luftrecht darf nicht verstoßen werden.

Qualifikation

Die drei Erstplatzierten Piloten qualifizieren sich für die Teilnahme am
Bundesjugendvergleichsfliegen, bei nicht Antritt einer der Piloten rückt entsprechend der
Wertung ein weiterer Pilot nach.

Für Rückfragen

Luftsportverband Niedersachsen e.V.

Hainhölzer Straße 5
30159 Hannover
www.lsvni.de

Ansprechperson:
Thy Nguyen
luftsportjugend@lsvni.de
0176/99743881

Luftsportverein Burgdorf e.V.

Am Flugplatz 3
31303 Burgdorf – Ehlershausen
www.lsv-burgdorf.de

Ansprechpersonen:
Veranstaltungsleiter
Robin Ecker
info@ljvf2023.de
0176/31492378

Wettbewerbsleiter:
Sebastian Steffens
sebastian.steffens509@gmail.com
0176/48382209